Wiener Spitalsärztin bedroht

und mit Blut bespritzt

(21.01.2022) Wilde Szenen spielten sich am Freitag in einem Wiener Spital ab! Bereits in den Morgenstunden war ein 43-Jähriger in der Klinik Ottakring wegen Lungenbeschwerden behandelt worden - der obligatorische Corona-Verdacht bestätigte sich später nicht. Der Slowake ist plötzlich komplett ausgerastet. Dabei soll er die Ärztin mit dem Umbringen bedroht, sich den venösen Zugang entfernt und mit seinem Blut um sich gespritzt haben, obwohl bekannt ist, dass er an Hepatitis C leidet. Der Mann wurde festgenommen und angezeigt.

(mt/apa)

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen

Tank-Tourismus-Aus legal?

Darf Ungarn das überhaupt?

61 Vogelspinnen in Paket

Horrorfund in der Stmk

Todesursache Nr. 1 bei Kindern!

In den USA: Schusswaffen!

Steiermark:16-jähriger getötet

Lenkerin stellt sich Polizei