Wiener Spitalsärztin bedroht

und mit Blut bespritzt

(21.01.2022) Wilde Szenen spielten sich am Freitag in einem Wiener Spital ab! Bereits in den Morgenstunden war ein 43-Jähriger in der Klinik Ottakring wegen Lungenbeschwerden behandelt worden - der obligatorische Corona-Verdacht bestätigte sich später nicht. Der Slowake ist plötzlich komplett ausgerastet. Dabei soll er die Ärztin mit dem Umbringen bedroht, sich den venösen Zugang entfernt und mit seinem Blut um sich gespritzt haben, obwohl bekannt ist, dass er an Hepatitis C leidet. Der Mann wurde festgenommen und angezeigt.

(mt/apa)

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien

Rücksichtloser Auto-Raser angeklagt

wegen versuchten Mordes

Live Nation im Visier

US-Regierung will handeln

Leichen von drei Geiseln gefunden

im Gazastreifen