Wiener Spitalsärztin bedroht

und mit Blut bespritzt

(21.01.2022) Wilde Szenen spielten sich am Freitag in einem Wiener Spital ab! Bereits in den Morgenstunden war ein 43-Jähriger in der Klinik Ottakring wegen Lungenbeschwerden behandelt worden - der obligatorische Corona-Verdacht bestätigte sich später nicht. Der Slowake ist plötzlich komplett ausgerastet. Dabei soll er die Ärztin mit dem Umbringen bedroht, sich den venösen Zugang entfernt und mit seinem Blut um sich gespritzt haben, obwohl bekannt ist, dass er an Hepatitis C leidet. Der Mann wurde festgenommen und angezeigt.

(mt/apa)

Teichtmeister ist krank

Prozess verschoben

Sollen Ärzte über 70 arbeiten?

Diskussion über Altersgrenze

Sechste Urlaubswoche für Alle!

Im heimischen Konzern 'Würth'

Verbote für ORF-Stars!

Keine Auftritte für Parteien

OSZE-Treffen in Wien

'Müssen' wir Russen einladen?

Burgenland: Kind belästigt!

Mann mit offener Hose

Kleinkind in Bohrloch gefallen

Aus 13m Tiefe gerettet

Riesige Rauchsäule

Großbrand in Chicago