Wienerin erstickt im Qualm

(19.04.2014) Eine Wienerin ist heute Nacht im Qualm erstickt! In einer Dachwohnung am Margaretengürtel beginnt es zu glosen. Ein richtiges Feuer entzündet sich nicht. Die Nachbarn werden daher erst Stunden später auf den Gestank aufmerksam. Als die Feuerwehr eintrifft, liegt die Wohnungsinhaberin tot im Vorzimmer. Sie dürfte noch versucht haben, zu flüchten.

Jetzt wird die Brandursache ermittelt, so Christian Feiler von der Wiener Feuerwehr: “Es kann eine Zigarette nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei versucht nach dem Ausschließungsverfahren hinzukommen, was es denn gewesen sein könnte. Wir haben keine Heizdecke oder Ähnliches gefunden, dafür Unmengen an Rauchwaren.“

Bär ist komplett high

Von halluzinogenem Honig

Kogler: Keine Neuwahlen

Gegen Spekulationen über Ampel

Schule: Zoff um CoV-Regeln

Zeit für Lösungen drängt

Hans Krankl festgenommen

Nach Bundesliga-Match

Formel 1 Auto auf Autobahn

Polizei ermittelt nach Video

Zug erfasst Jugendlichen

NÖ: 18-Jähriger tot

Verkehrsunfall in Schladming

Drei Menschen sterben

"Schweigen gleicht Mitschuld"

Selenskyj spricht zu Russen