Wienerin vertreibt Vergewaltiger

(04.05.2018) Eine mutige Wienerin hat eine Frau vor einem Vergewaltiger gerettet! Ende April hat ein 41-Jähriger eine 35-Jährige auf offener Straße in Wien-Leopoldstadt geschlagen und sogar gewürgt. Eine Passantin ist der Frau zu Hilfe geeilt und hat den Brutalo so lange angeschrien, bis er von seinem Opfer abgelassen hat. Die beiden Frauen sind dann gemeinsam zur Polizei gegangen. Bei der Einvernahme gibt die Frau an, dass sie schon länger von ihrem Lebensgefährten geschlagen worden ist. Außerdem soll er sie vergewaltigt und mit einer Waffe bedroht haben.

Harald Sörös von der Wiener Polizei:
"Es ist dann mit der Staatsanwaltschaft Kontakt aufgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft hat dann eine Festnahme-Anordnung für den Tatverdächtigen verfügt. Bei einer Hausdurchsuchung ist der 41-jährige Mann dann festgenommen worden. In seiner Wohnung wurde außerdem eine Schreckschusspistole gefunden."

Ungeimpftes Ehepaar Tod

Corona-Todesfall in NÖ

Großbritannien ohne Sprit

90% der Tankstellen leer

Erdbeben auf Kreta

Mehrere Verletzte

5G: Große Ablehnung

Schweizer Studie klärt auf

Aufregung um Meghan Markle

Fragwürdige New-York-Outfits

Kind stirbt bei Grenzübertritt

Lukaschenko bekommt Schuld

Bitcoin Hamster

Pelzige Krypto-Trader

Lkw kracht in Reisebus

Rund 30 Verletzte