Wieviel Gassi muss jetzt sein?

"90 Minuten wären schon gut"

(16.03.2020) Wie sollen sich Hunde-Besitzer während der Corona-Maßnahmen verhalten? Selbst Spaziergänge sollen derzeit ja wirklich auf ein Minimum beschränkt werden. Klar ist aber natürlich, dass Hunde raus müssen – Gassi ist absolute Pflicht. Und laut Experten soll man die Gassi-Runden bitte nicht nur aufs schnelle “Geschäft-Erledigen“ beschränken.

Hunde brauchen Bewegung, sonst wird es schnell ungemütlich, sagt Hundetrainer Sascha Steiner:
„Es ist kein Problem, wenn es mal eine kürzere Runde ist. Aber alles in allem sollte ein Hund schon 90 Minuten am Tag raus. Sonst führt das zu einer Unausgeglichenheit und dann wird der Hund schnell mal unerträglich. Er muss Energie abbauen können.“

Dennoch sollen auch Hunde-Besitzer nicht stur an ihren Gewohnheiten festhalten, sagt Steiner:
„Es macht jetzt keinen Sinn sich mit anderen Hundehaltern auf Wiesen oder sonst irgendwo zu treffen. Auch wenn die Hunde es gewohnt sind, man soll die Runde mit seinem Hund alleine drehen.“

(mc)

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen

Hamas-Kommandant getötet

Bei israelischem Angriff

Letztes Opfer geborgen

In Bologna