Wilde Verfolgungsjagd in Tirol

Mit 120 km/h durch Ortsgebiete

(28.08.2019) Eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich ein 54-Jähriger im Bezirk Kitzbühel geliefert. Weil er deutlich zu schnell unterwegs gewesen ist, wollte ihn eine Polizeistreife stoppen. Doch der Tiroler ist aus Gas gestiegen. Mit bis zu 120 km/h ist der Mann durch mehrere Ortsgebiete gerast. Eine Fußgängergruppe hat sich in letzter Sekunde mit einem Sprung zur Seite retten können. Schließlich ist es der Polizei aber gelungen, ihn zu stoppen.

Hubert Rauth von der Tiroler Krone:
“Gegenüber den Beamten hat sich der Mann äußerst unkooperativ und aggressiv verhalten. Einen Alkoholtest hat er verweigert. Er soll aber deutliche Symptome einer Alkoholisierung aufgewiesen haben.“

Alle Infos findest du auch auf krone.at

OÖ: Monstertruck-Show

Buben (5) und Mutter verletzt

Mark Forsters Bus verunglückt

Großer Schock nach Konzert

Innsbruck-Wahl

Mitte-Links-Koalition?

Scherenattacke durch Schüler

Wien: 12-Jähriger verletzt

Hochwasser in Russland

Lage verschlechtert sich

Wetterwahnsinn im April

Über 30° bei 16 Messstationen

Wien: 136 km/h statt 50

Probezettel futsch

Rauchpausen sind teuer!

2 Wochen Arbeitszeit futsch