Wildtierverbot in Zoos?

Diskussion nach Nashorndrama

(13.09.2023) Sollten Raubkatzen, Elefanten und Nashörner in Zoos verboten werden? Nach dem tödlichen Unfall im Salzburger Zoo Hellbrunn schlagen die Tierschützer von PETA Alarm. Eine 33-jährige Tierpflegerin und ihr Kollege sind ja bei Routinearbeiten im Gehege von einem Nashorn attackiert worden. Der Mann hat schwere Verletzungen erlitten, die Frau sogar tödliche.

Laut PETA handle es sich um keinen Einzelfall, immer wieder kommt es zu Zwischenfällen mit Wildtieren in Zoos, bei denen Menschen verletzt oder getötet werden. Die Tiere hätten in Gefangenschaft einfach nichts verloren, sagt Yvonne Würz von PETA Deutschland:

"Auch wenn diese Tiere dann den Umgang mit dem Zoo-Personal einigermaßen gewohnt sind, so handelt es sich dennoch um Wildtiere, die jederzeit unvorhersehbar reagieren können. Wir fordern daher ein Verbot für die Haltung dieser Tiere in Zoos. Sowohl zum Schutz der Tiere selbst, als auch des Personals."

Oft wird allerdings argumentiert, dass es bestimmte Tierarten nur noch deswegen gibt, weil sie in Zoos geschützt leben können. Würz sagt:
"Tiere haben in Gefangenschaft nichts verloren. Artenschutz muss anders aussehen, Artenschutz muss vor Ort im natürlichen Lebensraum dieser Tiere passieren."

(mc)

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat

Neuer Flughafen-KV

Einigung für Bodenpersonal

Mordversuch an Discord-Freundin

18 Jahre Haft

Verletzungen vom Abwehrkampf?

Update zur Keller-Leiche in Wien

Strafmündig ab 12 Jahre?

ÖVP will Senkung!

"EU-Wahnsinn stoppen"

FPÖ-Plakate zu Wahl

Kein Eis-Verkauf nach null Uhr

Verbot in Mailand