Will anderen Druck nehmen

Wilsons erster Sex mit 35

(29.03.2024) Hollywood-Schauspielerin Rebel Wilson (44) berichtet im US-People-Magazin von ihren ersten sexuellen Erfahrungen. Wilson erzählt, sie habe ihre Jungfräulichkeit im Alter von 35 verloren. Sie hat sich Zeit gelassen und will nun anderen mit ihrem offenen Umgang mit dem Thema den Druck nehmen. “Nicht jeder muss seine Jungfräulichkeit als Teenager verlieren,” sagt sie in dem exklusiven Interview. Man müsse nicht warten, bis man in den 30ern sei, so wie sie, aber man müsse auch keinen Druck spüren. Sie schreibt über dieses Thema auch in ihrem Memoir “Rebel Rising”, das am 2. April erscheinen wird.

Fluchtreaktion

Die “Pitch Perfect”-Schauspielerin erzählt, dass sie dem Thema Sex so gut es ging, aus dem Weg gegangen ist. Einmal habe sie jemandem erzählt, sie hätte es mit 23 einfach hinter sich gebracht. In anderen Situationen habe sie den Raum verlassen, sobald jemand das Thema Sex angesprochen habe.

Ehe und Mama-Dasein

Wilson denkt, wäre sie 20 Jahre jünger, wären ihre Erfahrungen andere und sie hätte ihre Sexualität mehr erforscht. Sie habe damals nur gewusst, dass sie sich zu Männern hingezogen fühle, das wäre normal gewesen. Jahre später ist sie jetzt mit einer Frau verheiratet - Modedesignerin Ramona Agruma (40). Die beiden haben im November 2022 ihr erstes Kind mit Hilfe einer Leihmutter bekommen. Wilson erzählt, dass sie in ihrer Mutterrolle aufgeht und entgegen ihrer Erwartungen keine strenge Mutter ist. Ihr Herz schmilzt jedes Mal, wenn Töchterchen Royce “Mama” sagt.

(mw)

absolute Armut steigt

336.000 Menschen in Ö

Israel: Etappen statt Großangriff

Druck der USA zeigt Wirkung

AK-Wahl: rote Erfolge

in Ostregion

Diagnose schweißt zusammen

Kate und William bleiben stark

Brangelina

Ende des Rosenkrieges?

Kanye West: Karrierewechsel?

Einstieg in Porno-Industrie?

London: Pferde entlaufen

Chaos im Morgenverkehr

Freundschafts-Breakup?

Clinch mit Selena Gomez?