Windows XP ab heute ein Risiko

(08.04.2014) Microsoft macht ernst: Der Softwareriese stellt heute den Support für das Betriebssystem Windows XP ein. Künftig gibt es keine Sicherheitsupdates mehr. In Österreich laufen noch etwa 15 Prozent der Computer mit diesem System, das wegen der fehlenden Updates künftig immer anfälliger für Viren und Trojaner wird. Experten raten deshalb, rasch auf ein aktuelles Betriebssystem umzusteigen. IT-Experte Thomas Prenner von der Internetplattform futurezone.at:

"Es ist naheliegend, auf Windows 7 oder Windows 8 umzusteigen. Wer etwas mehr Ahnung von der Materie hat, kann sich auch verschiedene Linuxsysteme ansehen, die auch teilweise gratis sind. Für den Otto-Normalverbraucher führt aber wahrscheinlich kaum ein Weg daran vorbei, sich eine neue Hardware, also einen neuen PC oder ein neues Notebook, zu kaufen."

Benko heute vor U-Ausschuss

er muss erscheinen

Russland will Grenzen ändern

Wirbel um Ostsee

11-Jährige leblos in Sportbecken

Rettung in letzter Sekunde

Trump: "Sprache Hitlers"

Vorwurf: Nazi-Rhetorik

Horrorflug ab London: 1 Toter

Auch dutzende Verletzte

"9 Plätze, 9 Betonschätze"

Greenpeace kürt Bausünden

Swifts kulturelle Bedeutung

Liverpool richtet Konferenz aus

Versöhnung ausgeschlossen

Britney kappt Familienbande