Windows XP ab heute ein Risiko

(08.04.2014) Microsoft macht ernst: Der Softwareriese stellt heute den Support für das Betriebssystem Windows XP ein. Künftig gibt es keine Sicherheitsupdates mehr. In Österreich laufen noch etwa 15 Prozent der Computer mit diesem System, das wegen der fehlenden Updates künftig immer anfälliger für Viren und Trojaner wird. Experten raten deshalb, rasch auf ein aktuelles Betriebssystem umzusteigen. IT-Experte Thomas Prenner von der Internetplattform futurezone.at:

"Es ist naheliegend, auf Windows 7 oder Windows 8 umzusteigen. Wer etwas mehr Ahnung von der Materie hat, kann sich auch verschiedene Linuxsysteme ansehen, die auch teilweise gratis sind. Für den Otto-Normalverbraucher führt aber wahrscheinlich kaum ein Weg daran vorbei, sich eine neue Hardware, also einen neuen PC oder ein neues Notebook, zu kaufen."

TikTok sperrt Profile

Fakt: Hunderte Seiten entfernt

Mordfall Leonie

Verhaftung in London

Protestmarsch gegen Activision

Sexismus in der Gaming-Branche

Baggerfahrer rastet aus

Wohnungen in Trümmern

Flughafen Verschärfungen

PCR verpflichtend

Gallup-Umfrage: Wo sind sie?

Die Impf-Skeptiker Österreichs

Hirscher verletzt

Ex-Ski-Star im Motorsport

Klagenfurt: Nichten missbraucht

30 Monate Haft