Windspitzen bis 111 km/h

Einsätze in Wien

(04.01.2024) Über die Wiener Innenstadt fegt heute ein Sturm mit Spitzen bis zu 111 km/h! Die Wiener Berufsfeuerwehr muss außergewöhnlich oft ausrücken. Mehrere Bundesgärten wurden aus Sicherheitsgründen gesperrt. Die österreichweit höchste Windspitze verzeichnete laut Geosphere Austria am Donnerstag die Wetterstation Semmering/Sonnwendstein mit 134 km/h. Demnach lässt der Wind in der Nacht auf Freitag überall deutlich nach.

Nacht bereits stürmisch

Bereits die Nacht verläuft stürmisch, der Schwerpunkt des Sturms liegt am Donnerstagnachmittag im Osten Österreichs. In Wien hat die Geosphere Austria Windspitzen auf der Hohen Warte bis 103 km/h registriert. Auf der Hohen Warte kommen derartige Windspitzen alle ein bis drei Jahre vor. In der Wiener Innenstadt waren die gemessenen 110,9 km/h der vierthöchste Wert seit Messbeginn hier im Jahr 1985. Auf dem Feuerkogel in Oberösterreich wehte der Wind mit bis zu 130 km/h. Auf der Wiener Jubiläumswarte wurden 126 km/h registriert, in Wien-Unterlaa 107 km/h.

Zahlreiche Sturmeinsätze

Die Wiener Berufsfeuerwehr hat am Nachmittag an rund 50 Sturmeinsätzen gearbeitet, wie ein Sprecher auf APA-Anfrage erklärt. Insgesamt sei die Feuerwehr bis 13:30 Uhr rund 180 Mal ausgerückt. Der Großteil davon beschränke sich jedoch auf lose Bauteile, umgestürzte Gegenstände oder Bäume. Wenngleich der Sprecher betont, dass die Menge an Einsätzen für die Wiener Berufsfeuerwehr "schon außergewöhnlich" sei. "Das ist für uns durchaus eine Herausforderung", sagte er.

Mehrere Bundesgärten gesperrt

Augarten, Volksgarten und Burggarten wurden heute wegen der Sturmwarnung gesperrt, ebenso der südliche Teil des Schönbrunner Schlossparks. Das Meiereitor und das Maria-Theresien-Tor wurden geschlossen. "Wir bitten um Vorsicht, da stets mit herabfallenden Ästen gerechnet werden muss", hieß es auf der Homepage der Bundesgärten. Der Tiergarten Schönbrunn war offen, gesperrt war jedoch der Eingang Tirolerhof. Die Öffnung der Bundesgärten erfolgt Freitagfrüh jeweils nach einer Kontrollrunde, wurde angekündigt.

Warnung der Wiener Linien

Auch die Wiener Linien geben eine Sturmwarnung raus.

"Bitte achtet am Weg zu und von den Öffis heute besonders auf eure Umgebung! Aufgrund des heftigen Sturmes kann es zu Verzögerungen im Netz kommen", informieren sie auf X (früher Twitter).

(EC/APA)

Messerangriff auf Schüler!

Kinder (9,14) schwer verletzt!

TikTok vs. Universal

Songs fliegen raus!

"Schreitag" in Österreich

Aktion gegen Femizide

Tote Tiere in Umweltschule

Zwei Buben festgenommen

Banken mit enormen Gewinnen

Wir zahlen mit durch Zinsen

Ratte legt Flug lahm

3 Tage Verspätung!

EU: PS-Beschränkung für Junge?

Mehr Sicherheit auf den Straßen?

AK-Test: Achtung Zucker-Falle!

Kekse für Babys viel zu süß!