Wirbel um Anti-Flüchtlings-Panzer

(08.02.2016) Riesen-Wirbel nach einem Faschingsumzug in Bayern. Die Narren waren dort mit einem selbst gebauten Panzer mit der Aufschrift „Ilmataler Asylabwehr“ unterwegs. Die Fotos gehen gerade durch die Social-Networks und spalten die User. Für einige ist die Aktion megageschmacklos, andere sehen das Ganze nur als Satire und verstehen die Aufregung nicht. Schließlich hat die Polizei jetzt die Staatsanwaltschaft eingeschaltet. Diese ermittelt wegen möglicher Volksverhetzung.

Für die Veranstalter ist klar, niemand hatte rechtsradikalen Absichten. Zudem hätten auch Flüchtlinge an dem Umzug teilgenommen.

OÖ: Wieder Unfall mit Fenster

Bub (3) unter Fenster begraben

ÖBB Zug aufgebrochen

Männer suchten Schlafplatz

Energy Drinks ab 18?

Altersbeschränkung gefordert

Ö: 57% der Wege per Auto

PKW weiter hoch im Kurs

Italien: Neue "Blitzer"-Regeln

Warnschilder vor Radarfallen

Sex mit 12-Jähriger: Prozess

Polizist in Graz vor Gericht

Schwerer CO2-Unfall in Salzburg

Drei Verletzte

Reparaturbonus auch für Fahrräder

Fortführung bis 2025