Wirbel um 'Breaking Bad'-Puppen

(22.10.2014) Nach heftigen Protesten stoppt der US-Spielwarenhändler 'Toys R Us' den Verkauf von 'Breaking Bad'-Puppen! Zwar gibt es die Figuren um Walter White nur im Erwachsenen-Sortiment (sie sind ab 15 Jahren), trotzdem sieht eine Mutter aus dem US-Staat Florida rot. Sie hat eine Unterschriftenaktion gestartet, denn "die Figuren seien eine gefährliche Abkehr von familienfreundlichen Werten“. Es sei unpassend, die TV-Serie, in der Gewalt und Drogenhandel verherrlicht werden, neben Barbie-Puppen und Disney-Figuren zu präsentieren. Rund 10.000 Unterschriften und jede Menge wütende Postings gibt es bereits.

"Verbrenne Florida-Mum-Figur"

"Breaking Bad"-Serien-Star Bryan Cranston, der ja Walter White verkörpert, nimmt’s mit Humor und twittert:
„Ich war so sauer. Aus Protest verbrenne ich jetzt meine Florida-Mum-Actionfigur.“

Zu schön um wahr zu sein

Harry Styles und Kylie Jenner

Wegen BDSM Skandal

Kim K lehnt Balenciaga-Deal ab

Kanye West: "Ich mag Hitler"

Entsetzen über US-Rapper

Seltene Bilder!

Julia Roberts zeigt Zwillinge

Rassismus Skandal im Palast

Hofdame entlassen

Sensation: Deutschland out!

WM-Trauma von 2018 wiederholt

Paar tritt Hund zusammen

Brutale Tierquälerei in OÖ

Drogenalarm bei Mädchen

Für Pillen in fremde Wohnungen