Wirbel um Hunde-Obergrenze

(17.12.2018) Riesenaufregung um die Haustier-Obergrenze im Burgenland. Um “Animal Hoarding“ zu verhindern, darf man künftig höchstens 8 Katzen bzw. 4 Hunde besitzen. Das hat Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz bekannt gegeben.

Und das stellt tatsächlich viele Hundebesitzer vor Probleme. So auch Hundeschlittensportler Gerald Schinzel:
“Wir haben hier im Burgenland viele Schlittenhundebesitzer und die meisten haben tatsächlich zwischen 5 und 15 Hunden. Und was ist mit den vielen Hundezüchtern? Auch die besitzen mehr als vier Hunde. Also es wird hier zahlreiche Ausnahmen geben müssen, denn so einfach geht das nicht.“

Kakadus tanzen und spielen

Wiener Forscher begeistert

2G: Handel & Gastro toben

"Alibi-Lockerung bringt nix"

Impfung & Zyklus: Keine Gefahr

Studie gibt Sicherheit

Verschanzter Polizist

U-Haft verhängt

Distance Learning

2.600 Klassen und 9 Schulen

Long Covid: 10% betroffen?

SPÖ schlägt Alarm

Vertrauen nach Seitensprung?

Hirn braucht erst 1000 Beweise

Neuer Covid-Negativrekord

43.053 neue Fälle gemeldet