Wirbel um Trinkwasserverkauf

Brunnen in OÖ wird angezapft

(06.08.2019) Riesen Wirbel um den Verkauf von oberösterreichischem Trinkwasser! Ein heimisches Unternehmen will dieses aus einem Brunnen im oberen Mühlviertel abfüllen und weltweit vermarkten. Während die Bezirkshauptmannschaft Rohrbach das Geschäft noch verboten hat, wurde es nun vom Landesverwaltungsgericht doch erlaubt: Pro Sekunde dürfe man 0,6 Liter abzapfen, damit wäre die lokale Wasserversorgung auch in trockenen Zeiten nicht gefährdet.

Werner Pöchinger von der Oberösterreich Krone:
“Eine Bürgerinitiative will jetzt aber noch alle möglichen Rechtsmittel ergreifen, weil sie in dem Urteil auch einen gefährlichen Präzedenzfall sieht: Auch andere Leute könnten nämlich nun auf die Idee kommen, unser Trinkwasser weltweit zu verkaufen.“

Alle Infos liest du in der heutigen Oberösterreich Krone und auf Krone.at

Kärnten: Brutale Home Invasion

Fahndung nach vier Tätern

FFF: Klimademo während Corona

Maskenpflicht & Abstandsregeln

Registrierungspflicht kommt

Für Lokalgäste in Wien

Wird es heuer Apres-Ski geben?

Corona: Konzept für Winter

Coronafall in Landesregierung

Samt Team jetzt in Quarantäne

Corona mit 208 kg überstanden

früher dickster Mann der Welt

Namen für Geparden gesucht

Zwei Männchen, zwei Weibchen

Frau nach Online-Kauf verletzt

Mega Schmerzen statt Freude