Wirbel um Zalando! Ausbeutung?

(17.04.2014) Riesenwirbel um Online-Versandhändler Zalando! Nach einem kritischen Bericht bei RTL ist ein regelrechter Shitstorm ausgebrochen. Es geht – wie schon bei Amazon – um die Arbeitsbedingungen im riesigen Zalando-Lager. Laut Bericht werden die Arbeiter beinahe wie Sklaven behandelt, müssen über 20 Kilometer pro Arbeitstag zurücklegen, werden andauernd kontrolliert und haben während der Arbeitszeit sogar ein Sitzverbot.

Das ist überhaupt nicht okay, sagt der Arbeitsrechtexperte Sven Jürgens in der RTL-Doku:
„Selbstverständlich kann man sich während der Arbeitszeit auch einmal hinsetzen und ausruhen. Nach dem Arbeitsvertrag schulde ich nur meine Arbeitsleistung und ich muss die erfüllen. Aber ob ich mich mal zwischendurch ausruhe bei einer anstrengenden stehenden oder gehenden Tätigkeit - das kann der Arbeitgeber mir nicht vorschreiben.“

Zalando weist die Vorwürfe übrigens in einer Stellungnahme zurück.

DFB-Team als Boyband

nicht nur am Ball Talente

Schlägertruppe in Innsbruck?

Schon 3 Passanten verprügelt

Viele pfeifen auf 2. Impfung

Ärzte schlagen schon Alarm

Bär als Autoknacker

Will kein Geld aber Essen

EM: Regenbogenfarben Verbot

sorgt für Empörung

Wildschwein-Frischling gerettet!

nur wenige Stunden alt

Biontech gegen alle Varianten

Die derzeit grassieren

23 Tonnen Gemüse auf der A2

Nach Unfall mit LKW