Wirbelsturm "Tauktae"

Schiff vor Mumbai gesunken

(19.05.2021) Die indische Marine hat 22 Leichen gefunden, nachdem ein Lastkahn beim heftigen Wirbelsturm "Tauktae" vor der Küste der indischen Millionenstadt Mumbai gesunken war. Weitere 53 Menschen würden noch vermisst, sagte ein Marinesprecher der Deutschen Presse-Agentur.

186 Menschen gerettet

Trotz schwierigen Rettungsarbeiten wegen hoher Wellen seien mit drei Schiffen und Helikoptern 186 Menschen gerettet worden, die auf dem von einer staatlichen Ölfirma betriebenen Schiff waren. Von der Ölfirma hieß es, der Lastkahn habe Personal für Offshore-Bohrungen an Bord gehabt.

Der Wirbelsturm war der stärkste Zyklon in der Region seit zwei Jahrzehnten mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 200 Kilometern pro Stunde. Dutzende starben, Tausende Häuser wurden beschädigt.

(fd/apa)

Verheimlichte Hochzeit

DSDS-Juliette & Comedy-Tahnee

Ed Sheeran ist zurück!

Social-Media-Comeback

Fake-News-Falle Influencer?

So informiert sich die Jugend

D: Güterzug erfasst zwei Kinder

ein Kind tot

ChatGPT bald kostenpflichtig

KI-Bot bekommt Abo-Modell

Mutter und Tochter erwürgt

Wien: Lebensgefährte verhaftet

Wirbel um "Fake-Urin"

Falsche Harnprobe fliegt auf

Uni/Job? Maturanten ahnungslos

Nur Hälfte gut informiert