Wird es heuer Apres-Ski geben?

Corona: Konzept für Winter

(24.09.2020) Trotz Corona wird es in diesem Jahr in Österreich Wintertourismus geben. Die Regierung hat dafür heute ihr Konzept vorgelegt. Wichtigster Punkt: Skifahren kann stattfinden, Apres Ski ist seiner gewohnten Form aber nicht, sagt Bundeskanzler Sebastian Kurz von der ÖVP. Essen und Trinken müssen auch im Freien im Sitzen konsumiert werden, stellt Tourismusministerin Elisabeth Köstinger klar.

Für die Ministerin geht es nun darum, in eine ordentliche Wintersaison zu kommen. Es soll klare und einfache Regeln für die Gastronomie geben. Dazu gehöre eben auch, dass es Apres-Ski in der bisherigen Form nicht mehr geben soll. Enges beieinander Stehen und Sitzen ist nicht erlaubt. Dennoch versicherte Köstinger, dass heuer Weihnachtsmärkte stattfinden würden. Die Corona-Tests in der Gastronomie und Hotellerie würden ausgedehnt und nun auch für Fremdenführer, Reiseleiter und Skilehrer zur Verfügung stehen. Im Wintertourismus gehe es um weit mehr als um Wintersport, so Köstinger

(jf/APA)

Lockdown Light: Sorge um Psyche

Angst vor dem Corona-Winter

Ehefrau und Polizei attackiert

Villacher rastet aus

Stoßen Spitäler bald an Grenze?

Anschober: Mitte/Ende November

VfGH kippt Mindestabstand

in Gastronomie

F: Höchste Terrorwarnstufe

Frankreich reagiert auf Attacken

Corona-Disziplin macht müde

Moralische Zwickmühle

Österreich: Neuer Corona-Rekord

4.453 Neuinfektionen in nur 24h

BMF warnt vor Betrugs-Mails

Fake-Message von „FinanzOnline“