Wird Pickerl-Frist verlängert?

Notbetrieb in Werkstätten

(03.04.2020) Die Regierung will offenbar die Autopickerl-Frist verlängern. Viele Fahrzeuglenker stehen derzeit vor dem Problem, dass die meisten Werkstätten nur Notbetrieb haben. Manche sind sogar komplett geschlossen. Zusätzlich soll man ja unnötige Wege vermeiden. Doch was tun, wenn das Pickerl im Dezember abgelaufen ist? Spätestens jetzt im April wäre es fällig. Die Autofahrerclubs fordern, dass diese Frist verschoben wird.

Tatsächlich soll die Regierung bereits überlegen, die Frist bis Ende Mai zu verlängern. Wichtig wäre aber, dass die Frist auch nach Ende der Corona-Maßnahmen verlängert bleibt, denn sonst werden die Werkstätten wohl auseinanderbrechen, sagt Sebastian Obrecht vom ARBÖ:
"Es wird dann schlagartig zum Mega-Ansturm auf die Werkstätten kommen. Auch weil zeitgleich die Reifenwechsel-Saison da ist. Also hier fordern wir wirklich mehr Flexibilität."

(mc)

Ö: Rad-Highways gefordert

E-Bike-Boom, aber kaum Wege

Mann geht in Flammen auf

Mysteriöses Unglück

Keine Grenzkontrollen mehr

Außer zu Italien

Alles anders beim DIF 2020

Kleine Konzerte statt Mega-Event

Zeckenimpfung in Messehalle

Abstand: Stadt Graz weicht aus

Floyds Freundin unter Tränen

"will Gerechtigkeit für George"

Tödlicher Brand auf Bauernhof

140 Feuerwehrleute im Einsatz

Villacher rastet völlig aus

Stichattacke mit Metallstift