Wird Schuljahr zu teuer?

Schulen wollen Energiebeitrag

(12.09.2022) Wird so ein Schuljahr für eine Familie mit mehreren Kindern unleistbar? Pünktlich zum heutigen Schulstart in sechs Bundesländern schlagen Österreichs Elternvereine Alarm. Allein für Schulsachen, Projektwochen, und Co. werden gleich mal mehrere hundert Euro pro Kind fällig. Dann kommen im Laufe des Jahres auch noch Nachhilfestunden dazu, hier müssen sich bereits viele Familien überlegen, ob sie sich dieses Extra überhaupt leisten können.

Auf Grund der Teuerung sollen einige Schulen jetzt aber sogar an die Einführung einer Energiekostenpauschale pro Kind denken. Die Eltern sollen sich also an den Heiz- und Stromkosten beteiligen. Das geht nicht, sagt Evelyn Kometter vom Dachverband der Elternverbände:
"Da haben die Schulen die letzten Jahren aber auch völlig verschlagen, man hätte längst Photovoltaik-Anlagen installieren können, damit diese Kosten einigermaßen abgefangen werden. Es ist einfach zu viel, das schaffen viele Familie einfach nicht mehr."

(mc)

Mit Post verschickt

200 kg Gorilla auf reisen

Endlich ist es vorbei!

Kims Scheidung ist finalisiert

Billie Eilish's erstes Mal

Sie redet offen über ihn

HIV: Diskriminierung im Job

Heute ist Welt-Aids-Tag

4 Tage Arbeitswoche

Projekt sehr erfolgreich

Christiane Hörbiger ist tot

Österreichs Superstar wurde 84

H&M streicht 1500 Stellen

Wegen der hohen Inflation

OÖ: 10-Jährige umgefahren!

Am Schulweg von PKW erfasst