Wohnungsbrand in Wien

Ein Toter und eine Reanimation

(23.12.2022) Am Freitag ist eine Person bei einem Brand in Wien-Liesing ums Leben gekommen. Eine Wohnung in einem Mehrparteienhaus in der Klugargasse fängt in der Nacht Feuer. Um 3:17 wurde die Feuerwehr alarmiert, innerhalb kürzester Zeit waren sieben Fahrzeuge und 33 Einsatzkräfte vor Ort.

Die Familie der brennenden Wohnung konnte sich selbst retten, drei andere Bewohner wurden per Drehleiter gerettet. Bei dem Versuch übers Stiegenhaus zu flüchten kam eine Person ums Leben, eine weitere Person musste reanimiert werden. Mit Hochleistungslüftern wurde der Rauch aus dem Gebäude gedrückt. Wie das Feuer entstanden ist, stand zunächst nicht fest.

"Dieser Vorfall zeigt wieder, wie gefährlich Brandrauch ist: nur zwei, drei Atemzüge, und man ist ohnmächtig, wenige Atemzüge mehr und man kann an den Rauchgasen sterben" betont Feuerwehrsprecher Christian Feiler gegenüber APA. Bei einem Brand sollte man bei offenem Fenster in der eigenen Wohnung bleiben, wenn diese nicht vom Brand betroffen ist. Außerdem sollte man schauen, dass das Stiegenhaus solang wie möglich rauchfrei bleibt, indem man die Tür zur Brandwohnung schließt.

(MTB/APA)

Geschwister in Eis eingebrochen

Beide tot geborgen

Video von Polizeigewalt in USA

Joe Biden schockiert

Thema Kindesmissbrauch

Lehrer müssen Erklärung unterzeichnen

Mehrere Tote bei Unfall auf A1

bei Sankt Pölten

Terroranschlag: 7 Tote

auf Synagoge in Jerusalem

Schrecklicher Autounfall

5 junge Menschen tot

Corona: jährliche Impfung

Empfehlung von US-Experten

Salzburg: Mysteriöser Fall!

Polizei bittet um Mithilfe!