Wohnungseinbrüche mit Säure

Die Polizei warnt

(02.12.2022) Wenn du deine Wohnung aufsperren willst und Flüssigkeit am Türschloss entdeckst, sei lieber vorsichtig! Die Polizei ermittelt derzeit in rund einem dutzend Einbrüchen in Wien, bei denen Säure in die Zylinderschlösser der Eingangstüren eingebracht und so geöffnet wurden. Da diese Säure ätzend ist und zu schweren Verletzungen führen kann, solltest du sofort die Polizei rufen.

"Sollte sich nach einem Wohnungseinbruch Flüssigkeit an der Wohnungstür bzw. am Türschloss befinden, den Kontakt mit der Flüssigkeit unbedingt vermeiden. Die Säure wirkt auf Haut, Atemwege und Schleimhäute ätzend! Sollte es aber zu einem unbeabsichtigten Kontakt mit der Flüssigkeit kommen, sofort mit Wasser neutralisieren. Achtung: Keine Seife verwenden", warnte die Exekutive in einer Aussendung.

(mt/apa)

Toter nach Lawinenabgang

Wintersportler verschüttet

Baby in Tasche ausgesetzt

Polizei sucht Mutter

Versuchte Kindesentführung

Warnung in Wien

Lidl: Weg vom Fleisch!

Mehr pflanzliche Lebensmittel

Nehammer "Verdächtiger"

Cobra-Affäre

Dieb von Tür gestoppt

Ging zu langsam auf

Angriff auf Schule!

Nach Waldhäusl-Sager

Bub (3) in Lech missbraucht!

+++In Ski-Schule+++