Wort des Jahres: 'Frankschämen'

(05.12.2013) „Frankschämen“ ist das Wort des Jahres 2013. Den Österreichern sind die Wahlkampf-Auftritte eines prominenten Parteigründers offenbar dermaßen im Gedächtnis geblieben, dass die Abwandlung des „Fremdschämens“ mit überragender Mehrheit gewählt worden ist. Auf Platz 2 landet mit großem Abstand das Wort „Lauschangriff“. Auch Unwort und Jugendwort des Jahres stehen fest. Wahl-Initiator Rudolf Muhr:

„Das Unwort des Jahres ist 'Inländerfreundlich', ein typisches Schwindelwort, das ja eigentlich 'Ausländerfeindlich' bedeutet. Zum Jugendwort des Jahres ist 'Whatsappen' gewählt worden.“

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss

Fall Leonie: Urteil ist da!

Schuldsprüche wegen Mordes und Vergewaltigung

Kurz-Einvernahme geleakt

Teile durchgesickert

Ansage an die Royal Family

Dramatischer Trailer

Missbrauchsfall an Wiener Schule

Neue Vorwürfe, auch gegen Direktion