Wullowitz: "Keine Mordabsicht"

"Wollte Opfer nur erschrecken"

(03.03.2020) Ist der mutmaßliche Doppelmörder von Wullowitz wirklich zurechnungsfähig? Die Staatsanwaltschaft Linz hat ja jetzt Anklage gegen den 33-jährigen Asylwerber erhoben. Der Mann soll letzten Oktober im Mühlviertel einen Rot-Kreuz-Mitarbeiter und später auf der Flucht auch noch einen Bauern erstochen haben. Laut Gutachten soll der Afghane zurechnungsfähig sein, allerdings unter einem "religiös gefärbten Wahn" leiden.

Er zeigt sich geständig, bestreitet aber offenbar die Mordabsicht, so Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
„Er hat angegeben, dass er die Opfer eigentlich nur erschrecken wollte. Ein Prozesstermin steht noch nicht.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Tot auf Malle!

Deutscher (21) stürzt von Balkon!

Covid schlimmer als Grippe

Studie: Corona ist tödlicher

5 Millionen vom BMK

Ukraine Hilfe aus Österreich

Tanken in Slowenien?

Um einiges billiger!

Trump will klagen

“The Apprentice” in Cannes

VBG: Bub (9) schwer verletzt!

Steinschlag bei Wanderung

Drogenring gesprengt

Stoff im Wert von 12,5 Mio. €

Hunde beißen Halterin tot

Drama in London