Das „Wunderhaus“ von La Palma

ist nun doch von lava zerstört

(29.09.2021) Es erinnerte an ein Wunder: Mehrere Tage gab es auf La Palma ein Haus, das von der ganzen Lava verschont blieb. Nun wurde auch dieses Haus von den Flammen mitgerissen. Das Haus ging um die Welt, weil es in der Mitte einer Lavawüste stand und zuerst nicht beschädigt wurde. Die ganzen Häuser rundum traf es aber alle, wie man auf Bildern und Videos sah. Um das kleine Haus im Ort El Paraíso (auf Deutsch: das Paradies) floss der Lavastrom rundum.

Die spanische Zeitung „El Mundo“ berichtet, dass das Einfamilienhaus Rainer Cocq und seiner Frau Inge Bergedorf gehört. Die Zeitung zitiert ihn: „Alles ist zerstört. Wir haben alles auf unserer geliebten Insel verloren. Es ist sehr traurig. Inge und ich sind erschüttert.“

(at/fd)

Klimabonus 2023

110 bis 220 Euro

Rammstein in der Krise

Vorwürfe nehmen kein Ende

Kika/Leiner Insolvenz

Gutscheine schnell einlösen

Twitter und die Kontrolle

Faktencheck

Kachowka-Staudamm

40.000 auf der Flucht

Stefan Petzner verurteilt

6 Monate bedingt

Freundin eingemauert

In der Ferienwohnung

Willst du mehr?

Viel unfreiwillige Teilzeit