XL-Busen auf Zeit

(10.05.2016) Mega-Oberweite für zwei Wochen? Ein Schönheitschirurg aus New York macht das möglich. Der Beauty-Doc soll eine Methode entwickelt haben, mit der er Patientinnen einen Wunschbusen auf Zeit ermöglicht – ganz ohne OP. Für die sogenannten „Holiday Breasts“ injiziert der Doc einfach Salzwasser in die Brüste. Der Körper baut die Flüssigkeit nach und nach ab, parallel werden die Brüsten dann immer kleiner. Der Spaß kostet satte 2.500 Dollar.

Heimische Schönheitschirurgen halten von diesem Eingriff nicht viel. Beauty-Doc Alexander Siegl:
“Das ist ein ordentlicher Preis für eine künstliche Schwellung, vor allem wenn der Effekt dann nur kurz hält. Und was passiert, wenn der Körper die Flüssigkeit unregelmäßig abbaut? Dann hat man einige Tage einen sehr unschönen Effekt, denn dann sind die Brüste völlig unterschiedlich geformt.“

"Tutto Gas"

Partys, Exzesse und Stau!

Kletterunfall in Weißkirchen

Mann (32) tödlich verunglückt

Wiener (33) flieht vor Feuer

Fenster-Sprung endet tödlich

Haftbefehl gegen Netanyahu

wegen Kriegsverbrechen in Gaza

Sturm Graz ist Meister!

2:0 Sieg über Klagenfurt

Segelflieger rast in den Tod

KTN: Pilot nicht mehr zu retten

STMK: Mädchen (2) stürzt ab!

Hackschnitzelbunker als Falle!

Iran: Präsident tot

bei Hubschrauberabsturz getötet