Messerattacke bei Gruppensex

(24.09.2015) Dramatische Szenen an der Elite-Universität Yale! Ein Student hat seinen Kollegen bei einem Dreier ein Messer in den Hals gerammt und sich dann aus dem Fenster im 9. Stock gestürzt!

Jetzt gibt es erste Details zu der Schreckenstat. Der 21-Jährige Tyler Carlisle hat gerade sein Philosophiestudium beendet. Eine Woche später hatte er mit seinem Studienkollegen Alexander Michaud und einer weiblichen Kollegin Sex im Studentenwohnheim. Carlisle fühlte sich aber vernachlässigt, greift zu einem Messer und sticht Michaud in den Hals. Als Carlisle realisiert was er gerade getan hat, springt er.
Die ganze Community ist geschockt. Studienkollegin Jennifer Simms sagt:

“Ich bin geschockt und habe Angst. Ich dachte eigentlich schon, dass das eine ziemlich sichere Gegend ist. Ich meine es ist immerhin Yale.“

Das Opfer wurde sofort in Spital gebracht und hat die Wahnsinnstat überlebt.

Proteste: Erste Hinrichtung

Iranischer Militär verletzt

Covid heute "andere Krankheit"

Auch neue Varianten

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück

Streik bei A1 abgewendet!

7,3 % mehr Gehalt + Bonus!

Covid Abwasser-Analysen

Zahlen gehen zurück

Auf Baum und Kranz verzichten?

Umfrage: Jeder zweite Mann!