Youtuberin quält Katze

vor laufender Kamera

(22.07.2019) Unglaublich, wie eine bekannte Youtuberin mit ihrer Katze live auf Youtube umgegangen ist!! Die bekannte Streamerin Alinity Devine quält ihre Katze vor laufender Kamera und stellt die Videos sogar online. Dass diese halbherzigen Aktionen zu einem Shitstorm geführt haben, kannst du dir wohl vorstellen.

In einem ihrer Videos spielt Devine eine Partie Apex Legends. Ihre Katze findet das wohl nicht so cool und steigt auf der Tastatur der Frau herum. Daraufhin schnappt die Streamerin ihre Katze und schmeißt sie einfach nach hinten.

Die Zuseher toben im Netz und reagieren schockiert und wütend. In einem anderen Clip sieht man, wie sie ihrer Katze einen Schluck Wodka verabreicht. Unfassbar!!!

Die Streamerin rechtfertigt sich dann auch noch mit den Worten: „Habe gedacht, dass ihr das nicht mitbekommen habt“. Sie zeigt keine Reue und macht sich dann auch noch über die besorgten Zuschauer lustig.

Mittlerweile hat die Frau auf Twitter aber doch eine halbherzige Entschuldigung veröffentlicht. Sie sagt, dass sie sich von der Katze nicht hätte ärgern lassen sollen. „Ich hab sie ja nur auf den Boden hinter meinen Sessel geworfen, so stark bin ich nicht. Die Wodka-Sache ist außerdem mehr als ein Jahr her, auch wenn es dumm war“.

In einem ihrer neuesten Clips will sie beweisen, dass sie sich fürsorglich um ihre Tiere kümmert. Doch die verärgerte Community versteht nicht, warum Twitch die Streamerin bisher noch nicht gesperrt hat. Ob Alinity Devine mit ihren Videos vom Netz verbannt wird oder nicht, wird sich zeigen.

2020: Weniger Motorrad-Tote

Corona sorgt für Rückgang

Schafft man Durchimpfungsrate?

"Jetzt braucht es Vorbilder"

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich

Impfpflicht für Passagiere

Airline sorgt für Aufregung

Leiche unter Kinderbett

Mann ersticht Ehefrau

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske