Zahlt Trump keine Steuern?

Brisante Unterlagen aufgedeckt

(28.09.2020) US-Präsident Donald Trump hat offenbar über Jahre hinweg keine oder kaum Bundessteuern gezahlt. In den Jahren 2016 und 2017 sollen es lediglich 750 US-Dollar gewesen sein, die der Präsident bezahlt habe. In 11 von 18 Jahren soll es überhaupt kein einziger Cent gewesen sein, der ans Bundesfinanzamt überwiesen worden ist. Das deckt nun die “New York Times” auf. Die Zeitung erhielt Zugang zu Steuerunterlagen über einen Zeitraum von mehr als zwei Jahrzehnten, die nicht nur den Mann selbst betreffen, der sich vor seinen Anhängern als “wirklich reich” rühmt, sondern auch Hunderte Firmen seines Geschäftsimperiums betreffen.

Die Unterlagen sollen sehr detaillierte Aufstellungen umfassen: So soll er mehr als 70.000 Dollar für das Styling seiner Frisur während der Laufzeit seiner Show “The Apprentice” von der Steuer abgesetzt haben. Dem Bericht zufolge ist er in einem Rechtsstreit mit der Steuerbehörde IRS verwickelt, bei der es um eine Steuerrückzahlung von fast 73 Millionen Dollar gehe, die bereits Jahre zurückliegt.

Trump selbst nannte den Bericht am Sonntagabend "totalen Fake" und behauptete, "eine Menge" Steuern vor allem auch im Bundesstaat New York gezahlt zu haben. Mit Verweis auf eine laufende Steuerprüfung lehnte er es aber erneut ab, Zahlen zu nennen. "Sie behandeln mich schrecklich, (die Steuerbehörde) IRS, schrecklich", hatte er sich kürzlich beschwert.

Jedenfalls wurde der neue Bericht gerade einmal zwei Tage vor der ersten Präsidentschaftsdebatte des Republikaners gegen seinen demokratischen Herausforderers Joe Biden veröffentlicht. Einer Umfrage zufolge , die Reuters/Ipsos vor kurzem veröffentlicht hatte, führt Biden zwar vor Trump. Allerdings ist in wichtigen Bundesstaaten das Rennen sehr knapp. Die US-Wahl findet am 3. November statt.

(jf/APA)

Lockdown Light: Sorge um Psyche

Angst vor dem Corona-Winter

Ehefrau und Polizei attackiert

Villacher rastet aus

Stoßen Spitäler bald an Grenze?

Anschober: Mitte/Ende November

VfGH kippt Mindestabstand

in Gastronomie

F: Höchste Terrorwarnstufe

Frankreich reagiert auf Attacken

Corona-Disziplin macht müde

Moralische Zwickmühle

Österreich: Neuer Corona-Rekord

4.453 Neuinfektionen in nur 24h

BMF warnt vor Betrugs-Mails

Fake-Message von „FinanzOnline“