Zentralmatura: Panne bei Mathe

(09.05.2014) Schon wieder Aufregung im Zusammenhang mit der Zentralmatura: An fünf Wiener AHS musste die schriftliche Prüfung in Mathe heute unterbrochen werden. Grund: In den verteilten Testheften des Bildungsinstituts Bifie waren nur acht statt 24 Aufgaben vorhanden – nach dem Wirbel um die Fächer Deutsch und Englisch ein wirklich peinlicher Fauxpas für die Verantwortlichen.

Der Grüne Bildungssprecher Harald Walser:

‚Wie so etwas passieren kann, es tut mir leid, ich kann es nicht glauben. Ich haben ja solche Maturaaufgaben früher als Direktor eines Gymnasiums selber immer wieder gehabt. Aber so ein Problem hat es nicht einmal ansatzweise gegeben. Also, das ist ein Vorfall, da kann man nur noch den Kopf schütteln.‘

Auch Unterrichtsministerin Gabriele Heinisch Hosek reicht es inzwischen. Das verantwortliche Bifie soll "ohne Tabus überprüft" werden.

Polizist als Vergewaltiger

30 Jahre Haft

Russische Fakenews

Gefälschte Cover & Co

Tirol: Mann schießt um sich

52-jähriger überwältigt

Vater zeigt Polizei an

Missbrauch in Lech

AK fordert Mietpreisbremse

Wann kommt sie endlich?

Tiroler von Lawine begraben

54-Jähriger ist verstorben

Teichtmeister ist krank

Prozess verschoben

Sollen Ärzte über 70 arbeiten?

Diskussion über Altersgrenze