Zentralmatura: Countdown tickt

Heute in 4 Wochen geht es los

(22.04.2021) Geht das mit Reifeprüfung heuer gut? Heute in vier Wochen startet die Zentralmatura – und zwar in Deutsch. Wegen Corona wird es ja auch heuer nur eine schriftliche Matura geben – mündliche Reifeprüfungen sind freiwillig. Auch heuer wird die Note im Abschlusszeugnis berücksichtigt. Anders als im Vorjahr, wo einige Schüler leere Blätter abgegeben haben, müssen heuer aber schriftlich zumindest 30 Prozent erreicht werden, um durchzukommen.

Leider sind in den mittlerweile fast eineinhalb Corona-Schuljahren einige angehende Maturantinnen und Maturanten auf der Strecke geblieben. Dementsprechend muss mit diesen Schülern in den nächsten Wochen intensiv gearbeitet werden, fordert Nina Mathies von der "Aktion kritischer Schüler_innen":
"Volle Konzentration darauf, was die Schülerinnen und Schüler verpasst haben. Was fehlt und wie kann man diese Lücken in den nächsten Wochen möglichst gut füllen. Natürlich lässt sich in vier Wochen nicht alles aufholen, aber doch einiges."

Auch Schülerunion-Obmann Anthony Grünsteidl hofft, dass die nächsten Wochen genutzt werden:
"Die Vorbereitungsmöglichkeiten wurden ausgebaut und dementsprechend ist hier auch vieles möglich. Natürlich sind viele Maturantinnen und Maturanten nervös, aber ich bin davon überzeugt, dass die Zentralmatura gut ausfällt."

(mc)

Pandemie-Ende 2022?

Moderna-Chef rechnet damit

Schule: Sicherheitsphase endet

Noch mehr Chaos ab Montag?

Kanzler Kurz einvernommen

bereits Anfang September

Schock: Frau stirbt auf Flug!

Trotz Notlandung

Mutter erstickte ihre Kinder

Lebenslange Haft und Einweisung

Verstärkte Kontrollen ab Donnerstag

Fake 3G-Nachweise

Keine COVID-19 Infektion

bei Vienna City Marathon

Blutkonserve per Drohne?

Zum ersten Mal in Ö