Zeugnis: VS-Lehrer unter Druck

Eltern machen mächtig Dampf

(16.02.2024) Acht von zehn Volksschullehrerinnen werden bei der Notenvergabe massiv unter Druck gesetzt! Darauf macht die Pflichtschullehrergewerkschaft anlässlich des heutigen Semesterferienstarts in Oberösterreich und der Steiermark aufmerksam. Gerade die Schulnachricht in der 4. Klasse Volksschule ist ja entscheidend dafür, ob das Kind in einem Gymnasium aufgenommen wird. Und dafür kämpfen viele Eltern mit allen Mitteln. Fast 80 Prozent der befragte Volksschullehrerinnen berichten von massivem Druck, den sie von Eltern zu spüren bekommen.

Der Großteil der Pädagoginnen wünscht sich daher eine Schulreform, beispielsweise bundesweit einheitliche Aufnahmeprüfungen fürs Gymnasium. Lehrergewerkschafter Thomas Krebs:

"Natürlich sind wir in Österreich Verfechter eines freien Bildungszugangs und das ist auch richtig so. Aber natürlich können und dürfen wir auch nicht die Notenwahrheit in Frage stellen. Es darf doch nicht sein, dass gute Noten mit Druck regelrecht erpresst werden. Daher sind solche Reform-Überlegungen auch erlaubt und angebracht."

(mc)

absolute Armut steigt

336.000 Menschen in Ö

Israel: Etappen statt Großangriff

Druck der USA zeigt Wirkung

AK-Wahl: rote Erfolge

in Ostregion

Diagnose schweißt zusammen

Kate und William bleiben stark

Brangelina

Ende des Rosenkrieges?

Kanye West: Karrierewechsel?

Einstieg in Porno-Industrie?

London: Pferde entlaufen

Chaos im Morgenverkehr

Freundschafts-Breakup?

Clinch mit Selena Gomez?