Zoll findet Potenzmittel

Fracht kam aus Indien

(09.01.2023) Die schlechte Verpackung machte den Zöllner stutzig - zurecht wie sich kurze Zeit später herausstellte. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Zolls haben im Frachtzentrum des Flughafen Wiens rund 45.000 Packungen Potenzmittel sichergestellt. Die in 150 Kartons verpackte Fracht wiegt knapp drei Tonnen.

Die Lieferung aus Indien kam laut einer Aussendung via LKW aus Frankfurt und wartete nur auf die Weiterlieferung an eine Spedition in Griechenland.

Die, für eine Medikamentenlieferung, schlecht verpackten Kartons erweckten daraufhin das Interesse der Zollmitarbeiter. Aufgrund der fehlenden notwendigen Einfuhrbescheinigung wurde die Sendung vorläufig beschlagnahmt. Es wurde Anzeige an die zuständige Bezirkshauptmannschaft erstattet.

(PR/APA)

Klimabonus ab heute

Für rund 450.000 Menschen

Hackerangriff auf Magenta!

20.000 Kundendaten betroffen

Nach Oscar-Watschen

Will Smith wieder im Geschäft

Terrorprozess in Wien

Hohe Haftstrafen

Aus für CoV-Maßnahmen: "Gut so"

Experten geben grünes Licht

"Star Trek: Picard"

Letzte Staffel mit alter Crew

"King of Pop" kommt ins Kino

Jaafar Jackson spielt Michael

4-Jährige totgebissen

Tragischer Vorfall mit Hund