Zoll findet Potenzmittel

Fracht kam aus Indien

(09.01.2023) Die schlechte Verpackung machte den Zöllner stutzig - zurecht wie sich kurze Zeit später herausstellte. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Zolls haben im Frachtzentrum des Flughafen Wiens rund 45.000 Packungen Potenzmittel sichergestellt. Die in 150 Kartons verpackte Fracht wiegt knapp drei Tonnen.

Die Lieferung aus Indien kam laut einer Aussendung via LKW aus Frankfurt und wartete nur auf die Weiterlieferung an eine Spedition in Griechenland.

Die, für eine Medikamentenlieferung, schlecht verpackten Kartons erweckten daraufhin das Interesse der Zollmitarbeiter. Aufgrund der fehlenden notwendigen Einfuhrbescheinigung wurde die Sendung vorläufig beschlagnahmt. Es wurde Anzeige an die zuständige Bezirkshauptmannschaft erstattet.

(PR/APA)

Zuschauerin gedemütigt

SWR distanziert sich von Pocher

Notlandung in Bangkok

Ein Passagier tot, 71 verletzt

Antarktis-Schelfeis

Eisberg in Größe Wiens ist weg

Einbrecherkönig ausgeraubt

Wien: Mit K.o.-Tropfen betäubt

Benko beim U-Ausschuss

Schweigen bringt Beugestrafe

Palästina als freier Staat

3 EU-Länder stimmen dafür

Bub unterernährt und tot!

Tirol: Eltern verhaftet!

Termin per Knopfdruck?

Ärzteplattform kauft KI