Zuckerberg: Anti-Trump Posting

(28.01.2017) Einreisestopp für Muslime und extreme Kontrollen! US-Präsident Donald Trump sorgt mit seinen neuesten Beschlüssen für Aufregung. Menschen aus sieben muslimischen Ländern erhalten bis auf weiteres keine Visa mehr für die USA, auch Flüchtlinge aus Syrien sind davon betroffen. Sie werden einfach nicht mehr ins Land gelassen. Zum Schutz vor Terror, so Trump.

Im Netz löst das eine Welle der Empörung aus. Auch Facebook-Chef Mark Zuckerberg spricht in einem Anti-Trump-Posting über seine Sorgen. Die USA seien eine Nation von Einwanderern und darauf sollte man stolz sein, schreibt er da zum Beispiel. Und Zuckerberg verrät: Er hat österreichische Vorfahren!

Benko heute vor U-Ausschuss

er muss erscheinen

Russland will Grenzen ändern

Wirbel um Ostsee

11-Jährige leblos in Sportbecken

Rettung in letzter Sekunde

Trump: "Sprache Hitlers"

Vorwurf: Nazi-Rhetorik

Horrorflug ab London: 1 Toter

Auch dutzende Verletzte

"9 Plätze, 9 Betonschätze"

Greenpeace kürt Bausünden

Swifts kulturelle Bedeutung

Liverpool richtet Konferenz aus

Versöhnung ausgeschlossen

Britney kappt Familienbande