Zug rast in Menschengruppe

Tote und Verletzte

(04.05.2023) Ein schlimmer Zugunfall fordert heute Menschenleben. Bei einem Zugunglück in Hürth bei Köln sind am Donnerstag nach Angaben der Bundespolizei zwei Menschen ums Leben gekommen. Nach ersten Ermittlungen war ein Zug in eine Gruppe von Arbeitern gefahren. Mehrere Menschen wurden laut einem Polizeisprecher verletzt. Sie wurden von Rettungskräften der Feuerwehr versorgt.

Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" berichtet, soll der Unfall an einem Bahnübergang passiert sein. Laut einer Bahnsprecherin handelte es sich um den Intercity (IC) 2005, der von Emden in Richtung Koblenz unterwegs war. Die Erstmeldung sei bei der Bahn um kurz nach 11.00 Uhr eingegangen, kurz davor müsse der Unfall passiert sein.

Notfallmanager und Notdienst sowie psychologische Betreuung seien vor Ort. Die Bahnstrecke wurde vorerst gesperrt.

(fd/apa)

Messerattacke in Sydney

5 Menschen sterben

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen

Hamas-Kommandant getötet

Bei israelischem Angriff