Zugunglück: Haltesignal übersehen?

(14.02.2018) Hat bei dem tödlichen Zugsunglück in Niklasdorf einer der Lokführer einen Fehler gemacht? Die Ermittlungen in der Steiermark laufen auf Hochtouren. Eine falsche Weichenstellung als Ursache für das Zugsunglück mit einer Toten und mehreren Verletzten kann laut ÖBB ausgeschlossen werden. Die beiden Lokführer stehen noch unter Schock und haben daher noch nicht befragt werden können.

Monika Krisper von der Steirerkrone:

“Die Unfallursache ist noch unklar. Es wird aber bereits gemunkelt, dass es sich um menschliches Versagen handeln soll. Einer der beiden Lokführer soll ein Haltesignal übersehen haben.“

Ausschreitungen in Wien

150 Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Wohn- und Heizkostenzuschuss

Fall Leonie: Urteil ist da!

Schuldsprüche wegen Mordes und Vergewaltigung

Kurz-Einvernahme geleakt

Teile durchgesickert

Ansage an die Royal Family

Dramatischer Trailer

Missbrauchsfall an Wiener Schule

Neue Vorwürfe, auch gegen Direktion

Nacktfoto an Schüler

Lehrerin vor Gericht

Klimaaktivistin (20) vor Gericht

Anklage nach Klebe-Aktion