Zweiter Lockdown vor November?

Anschober dementiert

(30.09.2020) Wird gerade ein zweiter Lockdown vorbereitet? FPÖ- Chef Norbert Hofer behauptet jedenfalls in einer Aussendung, “gut informierte Kreise im Umfeld der Kabinette” würden den 23. Oktober als Termin für einen zweiten Lockdown nennen. Auch eine Verschiebung der Wien-Wahl sei nicht vom Tisch, so der freiheitliche Parteiobmann. Der mögliche Grund: Derzeit gibt es in etwa so viele positive Corona-Fälle wie am Höhepunkt der Krise Anfang April.

Das Gesundheitsministerium weist die Behauptung von FPÖ-Chef Norbert Hofer zurück. “Davon könne keine Rede sein”, so eine Sprecherin im Ministerium.

Es handle sich um gezielt gestreute Gerüchte, meint man im Ministerium. Ein zweiter Lockdown sei nur dann vorgesehen, wenn das Gesundheitssystem vor dem Zusammenbruch stehe, und davon könne keine Rede sein.

Auch Gesundheitsminister Rudolf Anschober von den Grünen persönlich schließt den Lockdown aus, und zwar im aktuellen “Falter”. “Nein. Den wird es nicht geben”, sagt er dort. Zurzeit gehe es um gezielte Maßnahmen (wie die vorverlegte Sperrstunde in der Gastronomie) dort, wo die Corona-Ampel die Notwendigkeit dafür aufzeige.

(jf/APA)

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv

Krieg: mehr sexuelle Gewalt

Bericht der UNO

Brand: Kind springt aus Fenster

Braunau: 14 Verletzte

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat

Neuer Flughafen-KV

Einigung für Bodenpersonal

Mordversuch an Discord-Freundin

18 Jahre Haft