Zweites 9/11 in USA?

Osama bin Ladens Nichte warnt

(07.09.2020) Könnte es in den USA einen zweiten „11. September“ geben? Davor warnt jetzt zumindest die Nichte des ehemaligen Al-Kaida-Führers Osama bin Laden (1957 – 2011). Noor bin Ladin zeigt sich als bekennende Trump-Anhängerin. In einem Interview macht sie kürzlich Stimmung für den US-Präsidenten und warnt vor den Folgen, sollte Trump nicht wiedergewählt werden.

Die Terrororganisation IS habe sich unter der Regierung Obamas verbreitet, behauptet die 33-Jährige in dem Interview mit der „New York Post“. „Trump hat gezeigt, dass er Amerika und uns vor ausländischen Bedrohungen schützt, indem er die Terroristen an der Wurzel auslöscht, bevor sie eine Chance haben, zuzuschlagen“, so die Nichte des ehemaligen US-Staatsfeinds Nummer eins.

Noor bin Ladin ist die Tochter von Osama bin Ladens älterem Halbbruder, einem Geschäftsmann in Genf. Die 33-Jährige wuchs in der Schweiz und in den USA auf und ist nun bekennende Trump-Anhängerin.

(mh)

Kellerbrand in Salzburg!

Mehrere Verletze

Wien: Großeinsatz der Polizei

"Schüsse" offenbar Fehlalarm

Polizist mit Messer attackiert

Kontrolle in Wien-Favoriten

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien