Zwischenstopp wegen Furz

flugzeug fliegt sonnenuntergang 611

(19.02.2018) Ungeplante Zwischenlandung in Wien wegen eines heftigen Streits an Bord einer niederländischen Billigfluglinie - ausgelöst durch einen ständig furzenden Passagier. Vier Mitreisenden dürfte das gar nicht gepasst haben, sie beschweren sich beim Bord-Personal. Doch das wollte nicht helfen. Der Streit eskaliert trotz einer Warnung des Piloten - das Flugzeug muss am 11. Februar in Wien-Schwechat notlanden, wie heute bekannt wird.

Die Polizei muss einschreiten...

Zwischenstopp wegen Furz 1

Walter Schwarzenecker von der Polizei Niederösterreich:
"Die Fluggäste - vier holländische Staatsbürger - wurden von der Polizei in Schwechat aus dem Flugzeug begleitet. Sie haben die Maschine freiwillig verlassen. Es ist dann am Flughafen zu keinen weiteren Vorfällen mehr gekommen. Sie konnten am nächsten Tag dann ihre Reise mit einem anderen Flugzeug fortsetzen."

Auf der nächsten Seite checkst du dir ein Video zur Story...

Zwischenstopp wegen Furz 2

Registrierungspflicht kommt

Für Lokalgäste in Wien

Wird es heuer Apres-Ski geben?

Corona: Konzept für Winter

Coronafall in Landesregierung

Samt Team jetzt in Quarantäne

Corona mit 208 kg überstanden

früher dickster Mann der Welt

Namen für Geparden gesucht

Zwei Männchen, zwei Weibchen

Frau nach Online-Kauf verletzt

Mega Schmerzen statt Freude

Jackpot für Mama in Kurzarbeit

Solo-Sechser per Quick-Tipp

Dubioses Gewinnspiel geht schief

Anwältin bekommt 25.000 €