Zwischenstopp wegen Furz

(19.02.2018) Ungeplante Zwischenlandung in Wien wegen eines heftigen Streits an Bord einer niederländischen Billigfluglinie - ausgelöst durch einen ständig furzenden Passagier. Vier Mitreisenden dürfte das gar nicht gepasst haben, sie beschweren sich beim Bord-Personal. Doch das wollte nicht helfen. Der Streit eskaliert trotz einer Warnung des Piloten - das Flugzeug muss am 11. Februar in Wien-Schwechat notlanden, wie heute bekannt wird.

Die Polizei muss einschreiten...

Zwischenstopp wegen Furz 1

Walter Schwarzenecker von der Polizei Niederösterreich:
"Die Fluggäste - vier holländische Staatsbürger - wurden von der Polizei in Schwechat aus dem Flugzeug begleitet. Sie haben die Maschine freiwillig verlassen. Es ist dann am Flughafen zu keinen weiteren Vorfällen mehr gekommen. Sie konnten am nächsten Tag dann ihre Reise mit einem anderen Flugzeug fortsetzen."

Auf der nächsten Seite checkst du dir ein Video zur Story...

Zwischenstopp wegen Furz 2

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"

Gratis Menstruationsartikel

Schottland: Einzigartige Maßnahme

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien

Hilferuf "Luisa" in ganz Tirol

Gegen sexualisierte Gewalt

Schwerer Unfall auf A6

Mindestens 3 Tote

150-Meter-Sturz überlebt!

Frau abgestürzt