Ariana Grande ist depressiv

& ihr großes Idol tröstet sie

Ari seit Tourbeginn depressiv

Die Sängerin hat erst kürzlich verkündet, dass sie seit Beginn ihrer Tour mit Depressionen zu kämpfen hat. Schwer vorstellbar, wenn man bedenkt, dass Ari alles hat, wovon die meisten nur träumen können. Vor allem ihre mentale Gesundheit ist wegen des permanenten Stresses und Drucks, dem sie ständig ausgesetzt ist, schwer angeschlagen. Besonders bei ihrem Auftritt auf dem legendären „Coachella“-Festival soll sich Ariana „leer“ gefühlt haben.

Ihr Idol muntert sie auf

Trost findet sie bei ihrem Kindheitsidol. Die Rede ist vom Schauspieler und Komiker Jim Carrey. Auf Twitter postet Ari die Worte von Jim, der das Krankheitsbild der Depression zu erklären versucht: „Bei einer Depression sagt dir dein Körper: Ich will nicht mehr dieser Charakter sein. Ich möchte diesen Avatar, den du in die Welt gesetzt hast, nicht mehr aufrechterhalten. Das ist viel zu viel für mich.“ Wenn man das Wort „depressed“ in Bruchteile zerlegt und es als „deep rest“ betrachtet, dann bedeutet das: „tiefe Ruhe“, die man seinem Körper geben muss, um sich vom Charakter zu erholen.

Rührende Antwort von Jim Carrey

Nachdem Ari die Zeilen von Jim Carrey veröffentlicht hat, passiert etwas Unfassbares, womit die Sängerin absolut nicht gerechnet hat. Jim meldet sich mit einer liebevollen Antwort bei Ari zurück und sie kann ihr Glück kaum fassen: „Ich habe deine wundervolle Erwähnung von mir und den Dingen, die ich über Depression gesagt habe, gelesen. Ein brillanter Lehrer und Freund, Jeff Foster, war der ursprüngliche Begründer des „Deep Rest“ Konzepts. Ich bewundere deine Offenheit. Ich wünsche dir Freiheit und Frieden. Ich fühle mich gesegnet, so eine begabte Bewunderin zu haben. Frohe Ostern!“

Die beiden haben sich bereits vor fünf Jahren das erste Mal getroffen. Schon damals konnte Ari ihre Tränen kaum zurückhalten. Sichtlich fassungslos schließt Ari dann ihr großes Idol in die Arme. Schön zu sehen, dass auch die größten Stars der Welt zu noch größeren Fans ihrer Idole werden.

Mordalarm in Kärnten

Hochschwangere Frau getötet

Drama im Urlaub

Kind (4) von Ast erschlagen

Wieder Frauenmord in NÖ

Pensionistin erstochen

Tigerbabys: Wie süß!

im Tiergarten Schönbrunn

Dauer-Erektion: Mann im Spital

Seit mehreren Wochen!

Mega-Tierquälerei!

So leiden die Elefanten

14-Jähriger verliert drei Finger

durch Knallkörper!

Greta schadet der Umwelt?

Warum fliegen besser wäre