"Artania" verlässt Australien

nach zweiwöchiger Quarantäne

(18.04.2020) Nach zweiwöchiger Quarantäne hat sich das seit Ende März ankernde Kreuzfahrtschiff “Artania” auf die Heimreise gemacht. Das Schiff des deutschen Reiseveranstalters Phoenix habe den Hafen der Stadt Fremantle verlassen, bestätigte ein australischer Behördensprecher.

Grund für die notwendige Quarantäne: Mehrere Coronavirus-Fälle waren auf dem Schiff aufgetreten. Mehr als 840 Passagiere und Besatzungsmitglieder wurden nach Deutschland geflogen, 23 Gäste und 13 Crewmitglieder kamen in australische Krankenhäuser. Ein 69 Jahre alter deutscher Passagier und zwei Besatzungsmitglieder starben.

ABB0697 1

Thank you Fremantle", war auf einem Transparent mit Herz an Deck zu sehen. Auf dem Rückweg wird die "Artania" in Indonesien und den Philippinen Halt machen, um Crewmitglieder abzusetzen.

(APA/jf)

Mutter erstickte ihre Kinder

Lebenslange Haft und Einweisung

Verstärkte Kontrollen ab Donnerstag

Fake 3G-Nachweise

Keine COVID-19 Infektion

bei Vienna City Marathon

Blutkonserve per Drohne?

Zum ersten Mal in Ö

"3G" in der Arbeit?

auch Köstinger und Maurer dafür

Angst vor Spinnen?

Diese App soll helfen

Großer Polizeieinsatz in Floridsdorf

Großräumige Absperrungen

Candy Crush 2.0?

Kurz bei Biden-Rede gelangweilt