Aufregung um private Sexfotos!

Amazon-Chef wird erpresst

(08.02.2019) ## Üble Geschichte!

Das US-Boulevardblatt „National Enquirer“ versucht, Amazon-Boss Jeff Bezos mit intimen Privatfotos zu erpressen. Das lässt sich Bezos, der reichste Mann der Welt, aber nicht gefallen und dreht den Spieß entschlossen um. Er veröffentlicht nämlich den Erpresserbrief von David Pecker, Chef der Blatts.

Bezos & Pecker bittere Feinde

Zuvor berichtet das Klatschblatt über die Affäre zwischen Bezos und seiner neuen Freundin Lauren Sánchez, die bereits monatelang während seiner Ehe mit MacKenzie Bezos gelaufen sein soll. Der National Enquirer veröffentlicht zuletzt krass versaute SMS, die sich Bezos und seine Geliebte geschrieben haben. Bezos gibt daraufhin Ermittlungen in Auftrag, um herausfinden zu können, wie das Blatt an die Sexnachrichten kommen konnte.

Jetzt der Paukenschlag!

Pecker macht Bezos nun folgendes Angebot: Bezos soll die Ermittlungen gegen die Zeitschrift einstellen, andernfalls macht der National Enquirer pikante Nacktfotos von Bezos und seiner Freundin publik. Auf den Fotos sollen sogar seine Geschlechtsteile zu sehen sein.

Auch wenn es für ihn unangenehm ist, kommt Bezos dem Bouluvardblatt zuvor: Er beschießt, die schriftlichen Erpressungen in den sozialen Netzwerken zu posten. Kein schlechter Schachzug, Herr Bezos! Wir sind gespannt, wie es weiter geht.

1/4 der Intensivbetten belegt

in Wien

Ö: über 1.000 Corona-Tote

Zahl der Neuinfektionen steigt

SPÖ verhandelt mit NEOS

Koalition

Gefährlicher Spritzenmann

Polizei fahndet

Intensivstationen-Überlastung?

Warnung von WHO-Chef

Bub (3) erschießt sich

auf Geburtstagsparty

Kontrollen im Privatbereich?

Anschober ist dagegen

Warnung vor Fake-Cops

Geld für "Corona-Behandlung"