Betonleiche: Kein Fremdverschulden

(16.03.2017) Überraschende Wende im Betonleichen-Krimirätsel in der Steiermark! Anfang der Woche ist ja ein 40-Jähriger aus Mariazell im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag wegen Mordverdachts festgenommen worden. Er soll eine 42-jährige Prostituierte aus Ungarn unter der Kellerstiege seines Hauses einbetoniert haben. Der Mann hat bei der Einvernahme behauptet, er hätte seine Bekannte im Schlafzimmer tot aufgefunden, aus Panik hätte er die Leiche dann verschwinden lassen.

Und tatsächlich: Die Obduktion hat keinerlei fremde Gewalteinwirkung ergeben.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Der Steirer ist inzwischen wieder frei. Die genaue Todesursache der Frau ist noch unklar, es sollen aber jede Menge Drogen im Spiel gewesen sein. Der Steirer wird wohl nur noch wegen Störung der Totenruhe angezeigt.“

Kärnten: Brutale Home Invasion

Fahndung nach vier Tätern

FFF: Klimademo während Corona

Maskenpflicht & Abstandsregeln

Registrierungspflicht kommt

Für Lokalgäste in Wien

Wird es heuer Apres-Ski geben?

Corona: Konzept für Winter

Coronafall in Landesregierung

Samt Team jetzt in Quarantäne

Corona mit 208 kg überstanden

früher dickster Mann der Welt

Namen für Geparden gesucht

Zwei Männchen, zwei Weibchen

Frau nach Online-Kauf verletzt

Mega Schmerzen statt Freude