Betrug mit Fake-Apple-Rechnungen

Apple Store

(08.03.2018) Warnung vor falschen Apple-Rechnungen. Gauner verschicken derzeit täuschend echte Kaufbestätigungen aus dem iTunes-Store. Man versucht den Usern ihre Appe-ID und ihre Kreditkartendaten zu entlocken...

Betrug mit Fake-Apple-Rechnungen 2

Also aufpassen und am besten die Mail löschen, sagt Thorsten Behrens von "saferinternet.at":
"Und bloß nicht auf die mitgeschickten Links draufklicken. Die führen nämlich dann zu wirklich täuschend echten Seiten, die aber nur zum Datenklau dienen."

Mit diesen Tipps schützt du dich vor Datenklau durch Phishing-Mails...

Betrug mit Fake-Apple-Rechnungen 3

Täuschend echt, aber die Details stimmen dann doch häufig nicht. Betrüger haben beispielsweise selten die richtige Rechnungsadresse.

Achte auch auf die Kaufhistorie...

Betrug mit Fake-Apple-Rechnungen 4

Bitte schau genau, ob die Angaben in der Rechnung mit denen im App- oder iTunes-Store übereinstimmen.

Datenabfrage per Mail? Da sollten die Alarmglocken läuten...

Betrug mit Fake-Apple-Rechnungen 5

Kein seriöses Unternehmen verschickt Aufforderungen zur Datenaktualisierung per Mail.

computer keyboard internet tastatur 611

GZSZ Schauspielerin geschockt

Findet eigene Kids im Darknet

Wien: "Autofreie Innenstadt"?

Ludwig sagt: Nein!

Zweiter Lockdown vor November?

Anschober dementiert

Neues bei Whatsapp

Chats werden einzigartig

"Halt den Mund, Mann!"

Chaos bei 1. TV-Duell

Wildwechsel: Vorsicht!

Tiere bei Crash tonnenschwer

Sextäter gefasst: Opfer-Suche

Bitte bei Polizei melden

Vergiftete Aas-Köder in OÖ

Mehrere tote Greifvögel