Betrunkene Vegetarier essen Fleisch

(11.09.2018) In fast jedem Freundeskreis gibt es einen und vielleicht zählst du auch selbst dazu. Die Rede ist von Vegetariern und Veganern, also Leuten, die auf Fleisch oder auch andere tierische Produkte wie Eier und Milch verzichten.

Doch wie standhaft sind die Vegetarier? Gerade nach dem Ausgehen, wenn man etwas getrunken hat, ist die Lust auf einen fettigen Burger doch manchmal groß, oder? Eine Umfrage des britischen Portals „Voucher Codes Pro“ hat sich mit diesem Thema beschäftigt.

Betrunkene Vegetarier essen Fleisch 1

An der Umfrage, über die auch die britische Zeitung „Telegraph“ bereits berichtet hat, haben rund 1.800 Menschen teilgenommen. Sie zeigt, dass es tatsächlich der Alkohol ist, der Vegetarier schwach werden lässt.

Rund jeder Dritte hat in der Umfrage zugegeben, in betrunkenem Zustand zum Fleischesser zu werden. Manche gehen mit ihren Fleisch-Gelüsten ganz offen zu, andere beißen nur heimlich in den saftigen Burger.

Weiter geht’s mit den konkreten Zahlen …

Betrunkene Vegetarier essen Fleisch 2

Bei der Umfrage kam heraus, dass 39 Prozent gerne mal einen Döner verspeisen und 34 Prozent sich einen fettigen Burger reinziehen, wenn sie betrunken sind.

69 Prozent schämen sich für ihre Fleischeslust und greifen nur dann zu Döner oder Burger, wenn keiner der Freunde dabei ist.

Mikroplastik in Babyflaschen

Forscher schlagen Alarm

Grüner Labrador-Welpe

entzückt das Netz

Verbot von Face-Shields

mit Übergangsfrist

Equal Pay Day 2020

Ab heute arbeiten Frauen gratis

Gedränge beim Lift

sorgt für Aufregung

"Facebook Dating"

neue Dating App

Toter bei Impfstoffstudie

bekam Placebo

D macht uns zum Risikogebiet

Reisewarnung für Österreich