Brasilianische Mutation in SBG

erster Fall bestätigt

(08.03.2021) Im Bundesland Salzburg ist nun erstmals eine Infektion mit der brasilianischen Coronavirus-Mutation P.2 bestätigt worden - zum ersten Mal in Österreich. Der Verdacht war bereits vor zwei Wochen beim Test eines Mannes aufgetaucht, nun liegt das Ergebnis der Sequenzierung vor. Der Fall selbst war gut eingegrenzt, weitere Verdachtsfälle seien bisher nicht aufgetreten. Das teilte das Land Salzburg am Montagnachmittag mit.

(APA/AK)

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken