Büro-Furz mit schweren Folgen

frauenhintern611

(28.08.2018) Ein Büro-Furz kann schwerwiegende Folgen haben. Das Portal „bento“ hat die Story einer Userin veröffentlicht, die mit ihrem Furz für ein wahres Büro-Drama gesorgt hat. Sie selbst hat ihre Geschichte auf der Plattform „reddit“ öffentlich gemacht.

Begonnen hat alles mit einem Problem, mit dem viele Frauen in der Arbeitswelt konfrontiert sind.

Büro-Furz mit schweren Folgen 1

Die Frau hatte einen Kollegen, der sie immer wieder begrabscht hat. Mal eine Berührung hier, mal eine Berührung da – stets hat es der Mann so aussehen lassen, als wären es zufällige Berührungen, doch das war natürlich nicht der Fall.

Eines Tages beschloss die Frau, sich zu wehren …

Büro-Furz mit schweren Folgen 2

Und zwar mit einem Furz! Als der Kollege wieder einmal seine Hand auf dem Hintern der Frau hatte, wollte sie sich dies nicht länger gefallen lassen. Sie schreibt auf Reddit: „Ich ging an ihm vorbei, drehte meinen Hintern zu seiner Hand und furzte ihn schonungslos an!“

Daraufhin gab es im Büro großen Aufruhr …

Büro-Furz mit schweren Folgen 3

Die Frau schreibt auf „Reddit“ weiters, dass ihr klar sei, dass so ein Furz eklig ist, aber andererseits ist es natürlich auch ekelig begrabscht zu werden. Sie hofft, dass der Kollege ihren Hintern ab sofort nur noch als „Furzbox“ sieht und ihn nie wieder anfassen würde.

Der Kollege sei nach dem Pups auch total ausgeflippt und hat sich mit ihr gestritten. Schließlich ist etwas passiert, womit die Frau nicht gerechnet hatte.

Büro-Furz mit schweren Folgen 4

Schließlich ist auch der Chef auf den Aufruhr aufmerksam geworden. Er rief beide in sein Büro. In weiterer Folge hat sich herausgestellt, dass die Frau nicht das erste Grapsch-Opfer war. In der Vergangenheit hatten sich bereits vier weitere Kolleginnen über den Mann beschwert.

Ein paar Tage später musste der Mann seinen Schreibtisch räumen. Er ist gefeuert worden!

Teile diese Story mit deinen Freunden!

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden