Darf Sex-Arzt weiter arbeiten?

(03.02.2014) Darf der Sex-Arzt weiter praktizieren? Heute soll am Landesgericht Wels geklärt werden, ob ein wegen sexuellen Missbrauchs verurteilter Mediziner wirklich ein Tätigkeitsverbot bekommt.

Schon bei der ursprünglichen Verhandlung hat der Wiener Arzt ein fünfjähriges Verbot verhängt bekommen, in Vereinen oder Einrichtungen zu arbeiten, die mit der Erziehung oder Betreuung von Kindern und Jugendlichen zu tun haben. Aber bei der Berufungsverhandlung wurde das aufgehoben – und wird deshalb heute neu verhandelt. Der Arzt hat bei einem Ferienlager einem 8-Jährigen unsittlich in die Hose gegriffen – und außerdem immer wieder Porno-Fotos von Buben gemacht. Dafür wurde er in zweiter Instanz zu 18 Monaten Haft verurteilt, sechs Monate davon unbedingt.

Mann packt Radarbox ein

zu schnell unterwegs

228.000 Infizierte in Österreich

Mitte November

Xmas: 2/3 wollen normal feiern

Das ergibt Umfrage

Corona: Wien testet Bevölkerung

von 2. bis 13. Dezember

Corona-Patient: Letztes Bild

Video-Appell von Arzt

Schuppenbrand in Wr. Neustadt

Hündin Nala schlägt Alarm

5526 Corona-Neuinfektionen

106 weitere Todesfälle

D will Skisaison-Start verzögern

EU-Skiurlaubsverbot bis 10. Jänner