Krank: Die schrägsten Ausreden

Keinen Bock auf Arbeit aber keinen Urlaub mehr? Dann braucht man schon eine äußerst gute Ausrede. Ein Online-Jobportal hat sich jetzt bei fast 3000 Arbeitgebern nach schrägen Krankmeldungen der Mitarbeiter umgehört.

Hier gibt es das offizielle Ranking der 9 schrägsten Krankmeldungen

Und es zeigt sich, dass die Arbeitnehmer viel Fantasie haben. So wird für Krankenstand sogar behauptet, dass die Oma einen vergiftet hätte oder man sich mit dem Kamm verletzt hätte.

Vorsicht, sagen Experten. Das kann ganz schnell zur Kündigung führen, so Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
“Krankheiten erfinden ist ganz gefährlich. Man muss das ja belegen können. Wenn ich den Kranken spiele und dabei erwischt werde, muss ich natürlich mit einer Kündigung, wenn nicht sogar einer Entlassung rechnen. Auch wenn man mal nicht mag – bitte keine falschen Ausreden.

site by wunderweiss, v1.50