Down-Syndrom-Baby zurückgegeben

(03.08.2014) Die Herzlosigkeit eines australischen Ehepaars sorgt weltweit für Entsetzen. Die beiden bezahlen einer Leihmutter in Thailand umgerechnet 10.000 Euro, damit sie ein Kind auf die Welt bringt. Die Thailänderin bekommt aber Zwillinge, ein gesundes Baby und einen Buben mit Down-Syndrom. Die Australier kennen keinen Genierer: Sie nehmen sich das gesunde Baby – und lassen der Thailänderin das behinderte Kind zurück. Die Frau ist jetzt schockiert.

„Unsere Familie ist arm und hat Schulden, deshalb war das Geld für die Leihmutterschaft ein tolles Angebot für mich. Aber der kleine Bub ist jetzt der Arme, die Erwachsenen tragen die Schuld. Wer ist er, dass er das alles jetzt ertragen muss, obwohl es nicht seine Schuld ist?“

Spinne löste Einbruchsalarm aus

im Landeskriminalamt

Neue Impfstoffe benötigt?

Virusvarianten

Kran rettete Pferd

Sturz in Jauchegrube

Impf-Anmeldung für 12-Jährige

ab morgen in Wien

3,5 Milliarden Euro von der EU

Corona-Aufbauhilfen

Unter 100-Neuinfektionen

Kein Todesfall!

Regenbogenfarben in München?

DFB-Elf 'provoziert' Ungarn

Fiaker müssen "arbeiten"

Trotz Megahitze!