Dumm f*** gut - was ist dran?

(26.05.2017) Es vielleicht eines der ältesten und gleichzeitig fiesesten Klischees überhaupt: Menschen, denen es an Intelligenz mangelt, sollen besser im Bett sein und mehr Lust auf Sex haben, als Leute mit hohem IQ. Aber ist das wirklich etwas dran?

Scroll runter, da steht mehr!

Völliger Quatsch, behaupten gleich zwei Studien – demnach sei es sogar genau umgekehrt: Britische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Libido bei intelligenteren Menschen größer ist. Gleichzeitig würden sie auch mehr Sex haben und das habe einen ganz simplen Grund: Sie gehen nämlich tendenziell später schlafen.

Das Eine könnte sogar direkt mit dem Anderen zusammenhängen: Laut einer Studie aus Südkorea werden beim Sex nämlich neue Zellen im Gehirn gebildet – Bettsport wirkt sich also sogar positiv auf die Intelligenz aus.

Soweit zur Theorie … und trotzdem ist am Klischee etwas dran!

Steirer verprügelt Passanten

Seit 2019 zahlreiche Attacken

Feueralarm in Wien

Rauch war weit zu sehen

Tod durch Roller

Hollywood Star stirbt

Marko Arnautovic gesperrt

Für Match gegen Niederlande

Greenpeace-Aktion ging schief

EM: Das Video vom Unfall

Sozial bewusste Milliardärin

Ex-Amazon Lady MacKenzie Scott

Endlich zurück zur Normalität?

ab 1. Juli kommen diese Lockerungen

Hitze: Kein Gassi am Tag

Asphalt wird zu Backblech