Eingekochtes Wasser: Wundermittel?

(18.10.2017) Eingekochtes Wasser als Wundermittel? Kein Scherz: Im Netz kursiert tatsächlich gerade ein Rezept für eingekochtes Wasser! Bei mittlerer Hitze soll man einen Liter Wasser auf 875 ml einkochen. Der Prozess ordne nämlich die Wassermoleküle neu und verdichte ihren Molekularverbund, schreibt die Verfasserin. Dieses Wasser soll dann das Immunsystem stärken.

Wissenschaft oder Blödsinn?

Doch stimmt das? Eingekochtes Energiewasser, das ist völliger Blödsinn, sagt Physiker Werner Gruber:

"Hier handelt es sich schlicht und einfach um Betrug. Hier will sich jemand wichtig machen. Wenn wir Wasser kochen, dann erhöhen wir die durchschnittliche Geschwindigkeit der einzelnen Wasserteilchen, sobald es wieder abkühlt, war es das auch schon wieder."

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter